Heute war es soweit, wir haben die Basis für das S2 reloaded Projekt abgeholt.

Es ist aber nicht irgendein S2 Coupe, sonder DER S2, den wir 2009 in Einzelteilen verkauft haben.

Der damalige Käufer und jetzt Verkäufer hat diesen in schwarz metallic lackieren lassen und die Karosse wieder zusammen gebaut. Im Motorraum arbeitet ein mit auf RS2 Technik modifizierter 3B Motor. Was aber nicht lange so bleiben wird!

    

Hier folgen tägliche neue Bilder und Berichte zum Projekt. “S2 Reloaded”

Tag 6

Los geht´s lange lange konnten wir aus Zeitgründen nix machen, aber heute ging es wieder weiter!!!

Den alten Verteilerkopf auf Ruhendezündung umgebaut und anschließend Rohrkrümmer und Turbolader wieder verbaut.

 

    

    

 

Tag 5

Nach einer kleinen Pause geht es nun an das Zusammenbauen. Pleuel und Kolben mussten wieder in den Block und mit der Kurbelwelle verschraubt werden.

Dann mussten alle Dichtflächen gereinigt werden z.B. Ölwanne und Motorblock.

Danach konnten wir die Ölwanne wieder unter den Motorblock schrauben. Da wir keine Zylinderkopfschrauben verwenden sondern Stehbolzen, konnten wir diese auch schon in den Block schrauben und die Zylinderkopfdichtung auflegen.

Sobald der Zylinderkopf vom überprüfen zurück ist geht’s weiter.

    

    

Tag 4

Und weiter ging es! Pleuel und Kolben müssen raus, also Ölwanne abschrauben und einen nach dem anderen raus holen.

Jetzt sind wir langsam am Scheitelpunkt angelangt, ab jetzt wird wieder zusammen gebaut

    

    

 

Tag 3

Nach einer kleinen Pause über Neujahr, ging es gestern Abend mal wieder an das S2 Reloaded Projekt.

Auf dem Plan stand Getriebe, Kupplung und Schwungrad ausbauen.

Dieses haben wir dann auch in die Tat umgesetzt. Das Getriebe werden wir morgen zu unserem Getriebe Spezialisten bringen.

Dort werden spezielle Synchronringe verbaut, die ein schnelles Schalten möglich machen.

    

Tag 2

Nun ging es weiter ans zerlegen, Stoßstange abbauen, LLK abbauen, Zylinderkopf abnehmen, Turbolader und Krümmer abschrauben.

Das schlimmste bei diesen Arbeiten ist das Kühlwasser, egal wie man es versucht abzulassen, es versaut immer den Hallenboden.

Also war zum Feierabend wischen angesagt

    

 

 

Tag 1:

Die ersten Testfahrten im Auto sind gut verlaufen und es sind keine bösen Überraschungen aufgetaucht.

Also ging es Sonntagabend schon mal langsam ans zerlegen.

Hier mal ein vorher nachher Vergleich.

    

vorher                                                                                             nachher